Blue Flower

 

Die Mechanik

Um mechanisch in 3 Achsen zu verfahren gibts eine Möglichkeiten.
Ich habe mich dazu entschieden runde Linearführungen mit Kugelumlaufbuchsen zu verwenden.
Grund: Bohrungen sind leicht herzustellen und unschlagbar günstig sind sie obendrein (vergleichen mit Profilschienenführungen und ihren Schlitten).
Wenn man kein allzu üppiges Budget hat, spielt das eine sehr große Rolle.

Als Antriebsspindeln dienen M6-Messinggewindestangen. Diese sind sehr maßhaltig und man kann das Übersetzungsverhältnis sehr leich berechnen.
Beispiel: Der Schrittmotor hat 200 Schritte pro Umdrehung und ein M6 Gewinde 1mm Steigung pro Umdrehung --> ergo 200 Steps/mm.
Als Gegenstück dienen grüne Kunststoffblöcke mit ihren selbstschmierenden Eigenschaften. Durch das lange Gewinde im Kunststoff sind sie annähernd spielfrei.

Führung Z-Achse  Führungen mit Aufnahme  Komplett ohne Spindel Front 

Auch die restlichen Teile wie Lagerböcke, Führungshalter und dgl. wurden der einfacheren Bearbeitbarkeit zuliebe aus weißem Kunststoff gefertigt.

Endschalter X-Achse 2

Die ganzen Teile wurden mittels Tischkreissäge und Tischständerbohrmaschine gefertigt und dann montiert.

Die ersten Motorhalterungen sehen zwar etwas windig aus, waren für ihren Zweck aber durchaus brauchbar.

Die "Schlauchkupplung" wurde auch eher aus der Not geboren, da ich leider nicht im Besitz eines 6,35mm Bohrers war und der Schlauch zufällig auf der Werkbank lag.
Gepasst hat er auf Anhieb und die 2-Ohr-Klemmen waren auch in der Wühlkiste, somit war der Antrieb auch fertig.